| G.V.E.I.P. | Braunschweig | Hamm | Hannover | Hessischer Landtag | kfw | Luminosa | Schwerte | Parkskulptur | Paderborn | Museum Wiesbaden | Ars Mundi | Brot und Spiele | Schlachthoframpe | Blaue Blume | Die EUROPAN TOWER | Lichtspieltheater | Fluchttreppe |
Porträtinstallationen: | Selbst | Une femme d'Alger | Gunter Göring | Einatmen - Ausatmen | Super - Zuba | Königin von Saba | Pétain als Maler | ESCAPE | Energie-Böxle | Cinemaczz | knusper, knusper... | Interlaken |

 
 
EINATMEN-AUSATMEN, Portraitinstallation Norbert Klassen, 1992, 144 Terrakotten, je ca. 65 cm hoch, 144 Holzsockel, je 110 x 30 x 30 cm, 2 Monitore, 2 Player, 2 Videobänder, Sound, Installationsfoto Kunsthaus Interlaken, Schweiz, 2017  
 
EINATMEN-AUSATMEN – Kunsthaus Interlaken, Schweiz

Mit der Ausstellung Vollrad Kutscher, Einatmen – Ausatmen zeigt das Kunsthaus Interlaken Werke, die dem Genre Porträtskulptur einzigartige, gegenwartsbezogene Beispiele hinzufügen und die zwischen Tradition und Gegenwart oszillieren.
-----
Kutscher nahm an der der allgemeinen Entwicklung eines sich rasant entwickelnden Skulpturenbegriffes teil, doch beharrte er gleichzeitig auf persönlichen Vorbildern, wie dem klassischen Bildhauer Alberto Giacometti, welcher dem Motiv Mensch Mitte des letzten Jahrhunderts einen unübersehbaren Höhepunkt abgerungen hatte. Seit 1980 arbeitete Kutscher beharrlich an einer Reformulierung des Menschenbildes, das schließlich zu einer Reihe von Porträtinstallationen führte. Erste Beispiele davon waren 1988/89 in einer Schau im Kunstmuseum Bern zu sehen.

Dr. Peter Forster im Katalog Vollrad Kutscher, Einatmen – Ausatmen, Museum Wiesbaden, 2015
 
 
 
 
▶    Interlaken – Einladung

▶    Presse (Der Bund)

▶   www.kunsthausinterlaken.ch

▶   Video auf YouTube